Werdegang Obstbrand

Um den Begriff Rauhbrand näher zu erklären, muss man vorab die einzelnen Vorgänge erklären die zur Herstellung von Obstbrand nötig sind. Obst muss reif geerntet und sogleich verarbeitet werden. Vorab müssen Stängel und Blätter beim Waschen entfernt werden. Anschließend Obst in Obstmühle mahlen, danach in Fässer einfüllen.
Tipp: Hefe hinzufügen, beschleunigt Vorgang der Gärung. Damit der Gärprozess ideal verläuft, die Fässer bei einer Temperatur von ca. 15 Grad lagern. Fässer mit Gärspund versehen, damit Gase entweichen können. Nach etwa drei Wochen müsste die Maische fertig sein. Brennzeitpunkt wird durch Messung Restzuckergehalt ermittelt.

Rauhbrand und Feinbrand

Rauhbrand stellt das erstmalige Brennen der Maische dar. Rauhbrand endet, wenn der Alkoholgehalt des Destillats unter 10 Prozent fällt. Anschließend folgt das Wichtigste beim Brennen von Schnaps, der Feinbrand. Gegenüber dem Rauhbrand wird beim Feinbrand langsam gebrannt. Notwendig damit sich Vor-, Mittel- und Nachlauf besser getrennt werden können. Später wird der Mittellauf zu Edelbrand verarbeitet.
Abschließend Schnaps mehrere Jahre lagern damit sich das Aroma voll entfalten kann.