Vorgänge in einer Schnapsbrennerei: Grundzüge der Herstellung von Spirituosen

Feinbrennerei Prinz Die Herstellung von Schnaps in einer Schnapsbrennerei beruht auf dem Grundstoff der Maische. Sie besteht beispielsweise bei Obstbränden aus dem vergorenen Gemisch des zermahlenen Obstes mit dem entstehenden flüssigen Most. Weitere Bestandteile sind Aldehyde, organische Säuren und die zugehörigen Ester sowie Fuselöle, die ein Nebenprodukt der Gärung und Aromaträger sind. Die Maische enthält zwischen 3 und 12 % Alkohol und bildet den Grundstoff für die Weiterverarbeitung in der Schnapsbrennerei zur Spirituose.

Die Verarbeitung der Maische zur genießbaren Spirituose geschieht in der Schnapsbrennerei durch die Destillation: Der enthaltene Alkohol Ethanol wird dabei konzentriert und flüchtige sowie unerwünschte Inhaltsstoffe werden isoliert. Das Destillieren findet in einer Brennblase statt, die direkt oder indirekt beheizt wird. Die indirekte Beheizung durch ein Wasserbad bietet den Vorteil, dass die enthaltene Maische nicht anbrennt. Während der Destillation werden weitere Aromastoffe zugeführt, die den Schnaps intensiver werden lassen. Durch ein zusätzliches Rührwerk kann die Maische kontinuierlich vermischt werden, sodass sich die Wärme besser verteilt und das Produkt an Qualität gewinnt. Durch die Destillation in der Schnapsbrennerei entsteht ein gereinigtes und konzentriertes Alkoholgemisch, aus dem unerwünschte Nebenbestandteile entfernt wurden. Diese werden wiederum als Dünger oder Viehfutter verwendet.

Alte Hausbrennerei Penninger In einer Schnapsbrennerei wie z.B. Penninger entscheidet man dabei zwischen zwei Destillationsverfahren: Beim kontinuierlichen Brennen wird der Alkohol ohne Unterbrechung aus der Maische gedampft und anschließend kondensiert. SchnapsbrennereiHierbei wird regelmäßig neue Maische hinzu gegeben, wodurch die Herstellung großer Mengen Schnaps möglich ist. Das diskontinuierliche Brennen zeichnet sich dagegen dadurch aus, dass die Maische portionsweise in der Brennblase erhitzt wird.

Im Anschluss an die Destillation wird das entstandene Destillat unter Sauerstoffeinwirkung gelagert. In einer Schnapsbrennerei für Whisky oder Weinbrand ist diese Lagerung der wichtigste Schritt der Produktion, da in einem Holzfass besonders starke Aromastoffe entstehen und der Geschmack perfektioniert wird. Nach der Lagerung ist das Destillat mit 60 % Alkoholanteil noch nicht genießbar. Deshalb wird es in der Schnapsbrennerei mit Trinkwasser verdünnt, wodurch die Spirituosen mit einem Alkoholanteil zwischen 37,5 % und 40 % entsteht. Durch die Zugabe von Wasser können Trübungen entstehen, die durch einen Mikrofilter bereinigt werden. Nach diesem Produktionsschritt in der Schnapsbrennerei ist die Spirituose vollendet und der Obstbrand, Gin oder sonstige Edelbrände kann getrunken werden.
Zurück

Alte Marille 41,0 prozent Vol.
Alte Marille 41,0 prozent Vol.

ab 17,90 EUR
incl. 19 % UST exkl.Versand

Alte Williams-Christ-Birne 41,0 prozent Vol.
Alte Williams-Christ-Birne 41,0 prozent Vol.

ab 17,90 EUR
incl. 19 % UST exkl.Versand

9 Sorten zum probieren
9 Sorten zum probieren

ab 9,99 EUR
incl. 19 % UST exkl.Versand

Alte Wald-Himbeere 41,0 prozent Vol.
Alte Wald-Himbeere 41,0 prozent Vol.

ab 17,90 EUR
incl. 19 % UST exkl.Versand

Alte Haus-Zwetschke 41,0 prozent Vol.
Alte Haus-Zwetschke 41,0 prozent Vol.

ab 17,90 EUR
incl. 19 % UST exkl.Versand

Alte Haselnuss 41,0 prozent Vol.
Alte Haselnuss 41,0 prozent Vol.

ab 17,90 EUR
incl. 19 % UST exkl.Versand